Skip to main content

Wespenstich – Was tun?

Wespenstich einer Wespe

Eine Wespe hat dich gestochen und jetzt weißt Du nicht, wie Du handeln sollst? Wir erklären Dir, wie Du Dich um den Stich kümmern kannst, wann eine allergische Reaktion vorliegt und wie Du mit dieser umgehen solltest.

Inhaltsverzeichnis

  1. Wespenstich – Darauf musst Du achten
  2. Wie behandle ich einen Wespenstich?
  3. Habe ich eine allergische Reaktion?
  4. Wie kann ich einem Wespenstich vorbeugen?

Wespenstich – Darauf musst Du achten

Was passiert im Körper?

Wer kennt es nicht? Man hat sich im Sommer gemütlich zum Grillen im Garten verabredet und wird plötzlich von einer Schar Wespen belästigt. Trotz ihres schlechten Rufes sind Wespen eigentlich friedliche Insekten, die nur dann zustechen, wenn sie verärgert sind oder denken, dass sie sich in Gefahr befinden. Solltest Du trotz aller Vorsicht doch einmal von einer Wespe gestochen werden, fragst Du Dich sicher, was Du jetzt am besten tust. Was hilft genau bei einem Wespenstich und was tun bei einer Allergie? Diese und noch weitere nützliche Infos und Tipps können wir Dir in diesem Artikel geben.

Egal ob Wespenstich, Hornissenstich, Bienenstich oder allgemein ein Insektenstich, in erster Linie solltest Du nicht in Panik verfallen. Wir können Dich beruhigen. Ein Wespenstich ist in zwei Drittel der Fälle nicht gefährlich für den Menschen. Er kann lediglich schmerzhaft und lästig aufgrund des Juckreizes sein. Solltest Du also gestochen worden sein, erfährst Du hier , was genau zu beachten ist und welche Hausmittel Abhilfe schaffen können.

Für Menschen mit einer Wespenallergie kann ein Wespenstich lebensgefährlich sein. Wie Du Dich richtig verhältst, woran Du eine Allergie bei Dir und bei anderen erkennst und hilfreiche Tipps diesbezüglich, erhältst Du in diesem Abschnitt

Natürlich haben wir auch noch Informationen für Dich, wie Du es am besten gar nicht erst zu einem Wespenstich kommen lässt. Was Du präventiv gegen Wespen tun kannst, erfährst Du unter anderem hier. 

Wie behandle ich einen Wespenstich?

Wie man bei einem Wespenstich handelt

Anders als bei einer Honigbiene, die ihren Stachel bei einem Stich verliert, kann die Wespe mehrmals stechen. Dabei setzt sie durch ihren Stechapparat ein giftiges Sekret frei, welches sich im Körper des Opfers verteilt. Solltest Du oder jemand anderes gestochen worden sein, solltest Du Dich zunächst um dieses Gift kümmern. Wichtig hierbei ist es, dass das Gift auf keinen Fall mit dem Mund abgesaugt wird. Das kann dazu führen, dass sich das Gift über die Schleimhäute im Körper verteilt. In Apotheken gibt es extra hierfür gesonderte Giftpumpen oder Saugstempel, die das Gift sicher aus der Haut entfernen können. 

Da sich Wespen oft auf verdorbenen Lebensmitteln niederlassen oder gelegentlich ein krankes Tier stechen, kann es zu Infektionen oder schlimmstenfalls zu einer Blutvergiftung kommen. Aus diesem Grund ist eine Entfernung des Giftes für Dich im ersten Schritt sehr wichtig. Danach solltest Du die Einstichstelle weiter beobachten. 

Nachdem Du das Gift entfernt hast, kannst Du die Stelle entweder gut kühlen oder wärmen. Bei der Kühlung durch ein Kühlpad oder durch ein paar Eiswürfel verengen sich die Blutgefäße und das Wespengift, welches sich noch in Deinem Körper befindet, gelangt so langsamer durch Deinen Körper. Alternativ kannst Du auch einen warmen Teelöffel oder Waschlappen benutzen. Wenn Du diesen nun auf die Einstichstelle legst, verhinderst Du, dass das Wespengift seine volle Wirkung entfaltet. Die Wärme zerstört das Eiweiß im Gift und der Stich schwillt weniger an, wodurch auch der Juckreiz geringer wird. 

Achtung: Benutze Eiswürfel und Kühlpads nie im direkten Kontakt mit der Haut. Sie können Erfrierungen verursachen. Umwickle die Kühlartikel lieber mit einem Tuch, bevor Du sie auf deinem Körper anwendest. 

Hilfreiche Hausmittel

Wie Du in diesem Artikel bereits nachlesen konntest, helfen in erster Linie Kälte und Wärme sehr gut bei einem Wespenstich. Zudem können die folgenden Hausmittel zur Schmerzlinderung beitragen:

  • Speichel wirkt antibakteriell und entzündungshemmend
  • Ebenfalls antibakteriell und entzündungshemmend wirken Zwiebeln. Lege einfach eine frisch aufgeschnittene Zwiebel auf die Einstichstelle
  • Apfelessig und Natron neutralisieren das Gift
  • Aloe Vera wirkt gegen Verbrennungen, da sie kühlend, entzündungshemmend und antiseptisch ist. Außerdem fördert sie die Regeneration der Haut
  • Ein angefeuchteter Zuckerwürfel soll das Gift aus der Einstichstelle ziehen
  • Umschläge mit Quark können Schwellungen und Juckreiz verhindern
  • Der Saft der Blätter von Spitzwegerich soll ebenfalls antibakteriell und entzündungshemmend wirken

Auch das Kühlen mithilfe von kühlenden Gels oder Franzbranntwein wird empfohlen. Bei allen angeführten Mitteln ist es wichtig, dass Du sie vorsichtig auf die betroffene Stelle tupfst und nicht drückst.

Hilfsmittel aus der Apotheke

Sollten die Hausmittel mal nicht ihren Sinn erfüllen, bieten Apotheken Mittel an, die helfen können. Der elektrische Stichheiler ist einzig für Insektenstiche konzipiert worden und funktioniert ähnlich wie ein Wärmepad. Wichtig ist, dass Du ihn unmittelbar nach dem Stich benutzt, da sich das Gift dann noch nicht verbreiten konnte. Halte ihn einfach einige Sekunden auf den Stich, dann erhitzt sich dieser auf 50 Grad Celsius. Das Brennen wird mit sofortiger Wirkung gelindert und das Wespengift neutralisiert. 

Das Schmerzmittel Ibuprofen soll bei Wespenstichen besonders gut helfen. Die Einnahme der empfohlenen Ration lindert nicht nur die Schmerzen und Schwellungen, sondern beugt auch eventuelle Entzündungen vor. Des Weiteren können herkömmliche Salben, Cremés und Gele, die entweder eine kühlende oder wärmende Wirkung haben, verwendet werden.

Wann sollte ich zum Arzt?

Einen Arzt solltest Du nicht sofort rufen, es sei denn, es handelt sich bei der gestochenen Person um einen Allergiker oder um einen Stich im Mundraum . Ein Stich durch eine Wespe kann nur in einigen wenigen Fällen zur Lebensgefahr werden. Wenn eine Wespe Dich an der Lippe oder an der Zunge sticht, ist das natürlich besonders unangenehm, in der Regel aber ungefährlich.

Solltest Du Dir nicht sicher sein, ob es sich um eine allergische Reaktion handeln, kannst Du hier die Symptome dafür nachlesen. Grundsätzlich gilt aber, dass Du bei Übelkeit, Schwindel, Problemen mit dem Kreislauf oder bei länger anhaltenden Schmerzen besser zum Arzt gehen solltest.

Bei einem Stich im Mundraum, Rachen oder am Auge solltest Du auch ohne Allergie sofort einen Arzt aufsuchen oder direkt einen Notarzt rufen. Stiche im Mund- oder Rachenraum können dazu führen, dass die Atemwege anschwellen und Dir das Atmen erschwert oder im schlimmsten Fall unmöglich gemacht wird.

Tipp: Lutsche auf dem Weg zum Arzt an einem Eiswürfel. So verhinderst du, dass die Schwellung stärker wird, bis sie behandelt werden kann.

Habe ich eine allergische Reaktion?

Wie bereits erwähnt, sind Wespenstiche bei zwei Drittel der Menschen keine größere Gefahr. Lediglich ein kleiner Teil der Bevölkerung hat eine Allergie gegen Stiche von Wespen oder Bienen entwickelt. Wirklich schwerwiegende Allgemeinreaktionen tauchen aber nur bei 1,2% bis 3,5% der Personen auf. Häufiger betroffen sind Menschen, welche bereits unter anderen Allergien, wie Hausstaubmilbenallergie oder einer Pollenallergie, leiden. 

Tatsächlich kommt es nie beim ersten Stich zu einer allergischen Reaktion. Du hast richtig gelesen. Die Allergie gegen Wespenstiche ist sozusagen erlernt. Das bedeutet, dass Du die Symptome erst beim zweiten oder dritten Stich bemerkst. Zudem ist eine Allergie gegen Wespenstiche nicht unbedingt endgültig. Es gibt bereits Therapien, die bei solchen Allergien helfen sollen. 

Die Symptome

Symptome eines allergischen Schocks

Wenn Deine Haut als Reaktion auf einen Wespenstich anschwillt und juckt, ist dies noch kein Indiz für eine schwerwiegende Allergie. Solche eine allergische Hautreaktion gilt als Abwehrreaktion auf das injizierte Gift und ist meist harmlos. Sie sollte jedoch nach drei bis vier Tagen abklingen. Die Schwellung wird nur dann gefährlich für Dich, wenn sie sich in Hals- oder Mundbereich befindet und somit auf deinen Atemweg Einfluss ausübt.

Kommen weitere Symptome dazu und tauchen nicht nur an der Stichstelle selbst, sondern am ganzen Körper auf, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Insektenstichallergie, die sich in Form von Allgemeinreaktionen sichtbar macht. Das kann sehr gefährlich und lebensbedrohlich sein, denn meist kommt es dabei zu einem anaphylaktischen Schock. Das bedeutet, dass die Symptome plötzlich und sehr schwerwiegend auftauchen, da eine Reaktion des gesamten Immunsystems besteht. Juckreiz oder Brennen an Handinnenflächen, Fußsohlen oder im Genitalbereich, metallischer Geschmack im Mund und Kopfschmerzen, aber auch psychische Symptome wie Angstgefühle oder Desorientierung, gehören zu den ersten Anzeichen eines solchen anaphylaktischen Schocks.

Weitere Symptome einer anaphylaktischen Reaktion beinhalten:

                • Rötung und Nesselausschlag der (Schleim-)Haut
                • Juckreiz oder Brennen im Rachenraum sowie an der Zunge
                • Schwellungen am Hals und im Gesicht
                • Übelkeit, Erbrechen, Bauchkrämpfe, Durchfall
                • Fließschnupfen, Heiserkeit
                • starke Atembeschwerden
                • Hitzewallungen, Schwächegefühl und Schwindel

Beobachte immer, ob mehrere dieser Symptome gleichzeitig auftreten. Hast Du beispielsweise bloß Schnupfen, der gleichzeitig mit dem Insektenstich auftritt, kann es gut sein, dass es dafür eine andere Ursache gibt. Was zu tun ist, falls mehrere dieser Symptome auftreten und diese deutlich auf eine Insektengiftallergie hinweisen, liest du im nächsten Abschnitt.

Wie verhalte ich mich richtig bei einem allergischen Schock?

Allergiker sollten Wespenstiche auf keinen Fall unterschätzen. Solltest Du eine Allergie gegen Wespen- oder Bienenstiche haben oder jemanden kennen, dann haben wir hier Tipps für Dich, wie Du Dich im Ernstfall verhalten solltest.

      1. Solltest Du bereits von der Allergie wissen, ist das Mittragen eines Notfallsets empfehlenswert. In der Regel enthält dieses Set die folgenden drei Medikamente: eine Adrenalinspritze, die im Notfall den Kreislauf stabilisiert, ein Antihistaminikum und Cortison. Hole Dir aber Rat von einem Arzt, bevor Du die Medikamente einnimmst bzw. jemand anderem verabreichst.
      2. Bei ersten Anzeichen eines anaphylaktischen Schocks solltest Du den Betroffenen in die Schocklage bringen. Dafür liegt er mit dem Rücken und hochgehobenen Beinen auf dem Boden. Halte die Beine entweder selbstständig in die Luft, um zu helfen, oder lege sie auf einer hohen Oberfläche ab.
      3. Wenn Du kein Notfallset findest und dem Allergiker aufgrund der auftretenden Symptome ein Herz-Kreislauf-Stillstand oder Atemnot droht, solltest Du sofort den Notarzt rufen! Leiste während des Wartens weiterhin Erste Hilfe.
    Achtung: Die Schocklage ist nur dann angebracht, wenn keine Atemprobleme bestehen. Hat der Betroffene Schwierigkeiten beim Atmen, dann ist es wichtig, ihn so zu positionieren, dass sein Oberkörper hoch gelagert und gerade ist.

    Behandlungsmöglichkeiten

    Wie bereits erwähnt, ist eine Allergie gegen Wespenstiche erlernt. Ganz los wirst Du diese Allergie wieder, indem Du Dich unter ärztlicher Aufsicht einer Hyposensibilisierung unterziehst. Ähnlich wie bei einigen Impfungen, wird bei dieser Therapieform über Wochen hinweg regelmäßig eine kleine Dosis des Wespengifts in die Haut gespritzt. Das führt dazu, dass sich der Körper an das Gift gewöhnt und bei einem tatsächlichen Stich nicht mehr so extrem reagiert bzw. im besten Fall sogar ganz immun wird.

    Solltest Du zu den besonders gefährdeten Gruppen, wie Imkern, Forstarbeitern, Landwirten, Gärtnern oder Obst- und Backwarenverkäufern gehören, sprich mit Deinem Allergologen und erkundige Dich nach Deinen Möglichkeiten zur Allergieimpfung. Dies solltest Du ohnehin bei einer Allergie machen, kann aber auch zur Prävention geschehen.

    Wespenstich vorbeugen – Was tun gegen Wespen?

    Damit Du gar nicht erst von einer Wespe gestochen wirst, gibt es natürlich vorbeugende Maßnahmen. So kannst du dich mit der richtigen Kleidung oder einfachen Verhaltensregeln vor den Stichen wehren oder durch andere Maßnahmen die Wespen sogar ganz vertreiben

    Die richtige Kleidung macht’s!

    Wespenstich vorbeugen

    Die wohl offensichtlichste Maßnahme ist, Deine Haut weitgehend zu bedecken, sodass Insekten gar nicht erst rankommen. Trage also in deiner Freizeit lange Hosen und langärmlige Shirts sowie geschlossene Schuhe, sofern das Wetter dies erlaubt. Im Sommer ist dies natürlich nicht empfehlenswert, schließlich möchten wir nicht, dass Du an einem Hitzschlag kollabierst.😉

    Ziehe Dir bei der Gartenarbeit Handschuhe über und achte auch ansonsten darauf, offene Hautstellen zu bedecken. Auch sehr bunte und grelle Farben ziehen Wespen an, da sie Blumen ähneln. Wenn Du nicht gestochen werden willst, vermeide also bunte Kleidung. Möchtest Du dennoch Farbe tragen, raten wir Dir zu hellen Pastelltönen. 

    Wie verhalte ich mich in Anwesenheit von Wespen?

    Wespen sind Fleischesser und tendieren erst im Spätsommer dazu, sich in der Nähe von süßen Speisen und Getränken aufzuhalten. Halte Dich also im Spätsommer nicht mit Süßspeisen wie Eis draußen auf und sitze beim Grillen entweder drinnen, oder bedecke das Fleisch so, dass der Geruch nicht zu stark ist. 

    Versuche außerdem nicht, die Insekten durch hektisches Umherwirbeln mit den Händen zu verscheuchen. Damit irritierst Du sie nur und die Wahrscheinlichkeit, dass sie zum eigenen Schutz zustechen, erhöht sich. In der Nähe von Wespen sind ruhige Bewegungen angebrachter. 

    Weitere Tipps und Tricks

    Auch sogenannte Wespennest-Attrappen halten die lästigen Insekten weg. Du kannst Dir entweder selbst eine basteln (meist reicht schon ein Papierknäuel) oder eine im Baumarkt bzw. im Internet erwerben. Die Attrappen funktionieren, indem die territorial veranlagten Wespen denken, es handle sich um ein fremdes Wespennest. So fliegen sie einfach wieder davon und suchen sich einen Ort, der nicht bereits von anderen Wespen belagert ist. 

    Tipp: Füll etwas Wasser in eine saubere Sprühflasche und besprühe die Wespen leicht mit dem zerstäubten Wasser. Die Tiere denken dann, dass es regnet und fliegen zurück ins Nest.

    Wie kümmere ich mich um ein Wespennest?

    Du hältst dich an all diese Regeln, aber die Wespen verschwinden trotzdem nicht? Dann ist es sehr gut möglich, dass in Deiner Nähe ein Wespennest ist. Suche Deine Umgebung ab und verfalle nicht in Panik, falls Du fündig wirst. 

    Ist es leer, kannst Du dich sogar selbst um das Entfernen des Wespennestes kümmern. Wie das geht und was Du dabei beachten solltest, erfährst Du in unserem Ratgeber rund um das Thema Wespennest entfernen. Wenn Du aber jemanden für eine professionelle Wespennestentfernung benötigst, bist Du bei mellon genau richtig.


Ähnliche Beiträge

verstopften Abfluss reinigen

Abfluss verstopft – Was tun?

Das Wasser in Deinem Abfluss fließt nicht mehr ab? Es gluckert und stinkt? Ein klares Zeichen für einen verstopften Abfluss! Inhaltsverzeichnis Abfluss verstopft – Das kommt auf Dich zu Woran erkenne ich eine Verstopfung? Wasser läuft nicht ab – Das sind die Ursachen Was hilft bei einem verstopften Abfluss? Wann brauche ich professionelle Hilfe? Was […]

Rohrreinigung Kosten – Damit musst Du rechnen

Eine Rohrverstopfung kannst Du häufig nicht ohne professionelle Hilfe beseitigen. Wir wollen Dich vor Abzockern schützen und zeigen Dir hier deshalb, wann du wirklich einen Profi brauchst und mit welchen Kosten Du dann zu rechnen hast! Inhaltsverzeichnis Rohrverstopfung – Das kannst Du tun Rohrreinigung Preise – Wie setzen sie sich zusammen? Was kostet eine Rohrreinigung? […]

Wespennest entfernen – Was tun?

Du hast bei Dir Zuhause ein Wespennest entdeckt und weißt nicht, wie Du damit umgehen sollst? Das Nest der Wespen selbst entfernen? Einen Profi zur Beseitigung rufen? Und wer zahlt das Ganze am Ende? All deine Fragen zum Thema Wespennest können wir Dir hier beantworten! Inhaltsverzeichnis Wespennest entfernen – Darauf musst Du achten Wo finden […]

Was beachten beim Schlüssel nachmachen

Schlüssel nachmachen

Du willst Deinen Schlüssel nachmachen lassen, aber hast etliche Fragen dazu? Hier bekommst Du alle Antworten! Inhaltsverzeichnis Schlüssel nachmachen – Was muss ich beachten? Wo kann ich einen Schlüssel nachmachen lassen? Wie funktioniert das Nachmachen? Was kostet ein nachgemachter Schlüssel? Kann man jeden Schlüssel nachmachen lassen? Schlüssel selber nachmachen – wie geht das? Wozu brauche […]